Gartenbau: ein Beruf und 6 Fachrichtungen

Haben Sie bereits eine Entscheidung getroffen, dass Sie Gartenbau studieren möchten, und denken, dass Sie jetzt keine Wahl der Qual mehr haben? Aber auch in diesem Fach gibt es unterschiedliche Richtungen.

Heutzutage bedeutet  Gärtner zu sein, mehr als einfach körperliche Arbeit auszuführen. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Gartenprodukten unter den Verbrauchern gilt dieser Beruf als einer der rentabelsten. Die Gartenarbeit hat nicht immer nur eine praktische Bedeutung, oft hat sie auch mit Ästhetik und Kreativität zu tun. Das heutige Angebot an Pflanzen für den Garten ist sehr breit, es ist für einen Menschen, der nicht über Gartenkenntnisse verfügt, ziemlich schwer, das Richtige für sich auszuwählen. Deswegen wenden sie sich an Fachleute in diesem Bereich, die jetzt so gefragt sind. Gartenbau schließt nicht nur den Anbau von mehrjährigen Beeren- und Obstkulturen ein, sondern auch den Anbau von Zierpflanzen u.a.m.

Hier möchten wir Ihnen einige Fachrichtungen vorstellen, die zum Fachgebiet „Gartenbau“ gehören:

  • Obstbau. Der Obstbau kann in den Anbau von Fruchtsamenkulturen, Obststeinfrüchten, Nusskulturen, Beerenkulturen und Pflanzmaterial in Obstgärten unterteilt werden.

  • Blumen- und Zierpflanzenbau. Hierbei handelt es sich um eine Sparte des Gartenbaus, die sich mit dem Anbau von Zierpflanzen beschäftigt. Zukünftige Gärtner, die sich für diese Fachrichtung entschieden haben, sind in Kulturräumen wie Gewächshäusern, Orangerien, Treibhäusern und im Freien tätig.

  • Baumschulen. Die Popularität dieser Fachrichtung ist mit dem stetigen Bevölkerungswachstum verbunden, weil steigende Nachfrage nach Nahrungsmitteln eine Steigerung des Anbaus erfordert. Dies stellt sowohl die Aufgaben der Theorie als auch der Praxis dar, um Reserven für die Steigerung des Anbaus von landwirtschaftlichen Produkten zu finden.

  • Gemüsebau. Der Fachrichtung ist vielleicht einer der wichtigsten Bereiche der Landwirtschaft.  Jeder weiß, dass der Verzehr von viel Gemüse gut für die Gesundheit ist, da es Nährstoffe enthält: Zucker, Protein, Mineralsalze, Fette, Vitamine und Enzyme. Gemüse ist eine wichtige Quelle für Ballaststoffe, die helfen, einen gesunden Darm zu erhalten, zusätzlich zu anderen Nutzen für das Verdauungssystem.

  • Garten- und Landschaftsbau. Das ist eine Kunst, die an der Schnittstelle von drei Bereichen angesiedelt ist: einerseits Architektur und Design (technischer Aspekt), andererseits Botanik und Pflanzenproduktion (biologischer Aspekt) und zum anderen noch Geschichte (vor allem Kulturgeschichte) und Philosophie.

  • Friedhofsgärtnerei. Friedhöfe sind aus unserem Stadtbild nicht wegzudenken. Auch hier müssen solche Dienstleistungen ausgeführt werden, die mit der Betreuung der Grabstellen verbunden sind. In diesem Fach studiert man Anzucht, Pflanzung, Vermehrung, Pflege und Vermarktung von Gehölzen und Stauden auf dem Friedhof.